BIrnen, bohnen, speck

Traditionelles Spätsommerliches Gericht aus Schleswig-Holstein.

Rezept für vier Personen

750 g Brechbohnen, 8–10 Stück Kochbirnen (z. B. Grieser-Wildemann oder Rote Kochbirne), 600 g durchwachsener geräucherter Speck, 500 g Kartoffeln, festkochend (z. B. Cilena oder Linda),

4 Zweige Bohnenkraut, 2 EL Mehl (Type 405),

Salz

Den Speck mit der Schwarte mit genügend Wasser (an die noch hinzukommenden Bohnen und Birnen denken!) aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Bohnen putzen, waschen und in Stücke brechen. Von den Birnen die Blütenansätze entfernen, die Stiele aber dranlassen.

Die Kartoffeln schälen und in einem eignen Topf mit Salzwasser 20 Minuten kochen

.

Wenn der Speck eine halbe Stunde gekocht hat, werden die Bohnen, das Bohnenkraut und die Birnen zum Speck gegeben und mit diesem eine weitere halbe Stunde geköchelt. Ca. 10 Minuten vor dem Ende der gesamten Kochzeit etwas Mehl mit Wasser verquirlen, in die Kochbrühe einrühren und diese kurz aufkochen.

 

Zusammen mit den Kartoffeln servieren.