fliederbeersuppe

Wenn's draußen klapperich kalt wird ...

Rezept für vier Personen

2 l Holunderbeersaft (Refomhaus), eine unbehandelte Zitrone, 50 g Perlsago, 500 g Äpfel (z. B. Gloster), Zucker, 125 ml Rum,

¼ l Milch, 2 EL Butter, Salz, 120 g Weich-weizengries, 2 Eier

Für die Grießklößchen Milch, Butter, 1 EL Zucker und 1 Prise Salz aufkochen. Grieß unter Rühren einstreuen und bei sehr schwacher Hitze solange Rühren, bis sich die Masse als Kloß vom Topfboden löst.

 

Vom Herd nehmen, erst ein Ei, dann das zweite Ei unterrühren. Dann aus dem Grieß mit zwei angefeuchteten Esslöffeln Nocken formen. Dann in siedendes Salzwasser geben und bei schwacher Hitze acht bis zehn Minuten gar ziehen lassen, bis sie hochsteigen, herausheben und abtropfen lassen.

Inzwischen den Holunderbeersaft und die Schale der Zitrone zusammen aufkochen. Das Perlsago einstreuen und erneut unter Rühren aufkochen lassen.

 

Die Äpfel klein schneiden, mit Schale dazugeben und zusammen mit dem Sago gar ziehen lassen.

 

Zum Schluss die Suppe mit Zucker und Rum abschmecken und die Grießklößchen in die Fliederbeersuppe geben.